Jetzt anrufen
Anfrage senden

Systemische Hörtherapie

  • Hat Ihr Kind in der Sprache oder beim Sprechen Schwierig­keiten?
    Slider
  • Bona Lingua - Praxis für Logo­pädie Hannover stellt sich vor
  • Sprach- und Sprech­störungen stellen eine Belastung der Kommunikation dar
    Slider
  • Ist Ihre Stimme wenig belastbar, leiden Sie unter Heiserkeit?
    Slider
  • Das Hören ist ein wesentlicher Bestand­teil für die Entwicklung der Kommunikation
    Slider
  • Haben Sie Sprach-, Sprech- o. Schluck­störungen aufgrund einer neuro­logischen Erkrankung?
    Slider

Praxis 2: Lister Meile 85a
Telefon: 0511 - 655 80 773

Praxis 2: Lister Meile 85a
Telefon: 0511 - 655 80 773

Sie können jetzt bei uns auch direkt online Termine buchen.

Systemische Hörtherapie

Systemische HörtherapieDie systemische Hörtherapie ist eine Weiterentwicklung der von Dr. Alfred Tomatis gegründeten Tomatis-Methode. Diese arbeitet in erster Linie mit der Wahrnehmung des Hörens. Das Hören ist ein wesentlicher Bestandteil für die Entwicklung von Kommunikation. Das Ohr ist schon in der 21. Schwangerschaftswoche vollkommen ausgereift und wächst danach nie wieder im Leben. Der Hörnerv sendet ab dem 7. Monat nachweislich Signale zum Gehirn. In vielen Studien ist bewiesen, dass das Kind die Stimme der Mutter von anderen unterscheiden kann. Selbst unterschiedliche Sprachen können differenziert werden. Dies ist ein wesentlicher Punkt auf dem die Arbeit der systemischen Hörtherapie aufbaut.

Ablauf der systemischen Hörtherapie

Als erstes wird ein Hörtest gemacht, dieser ist dem des HNO-Arztes sehr ähnlich. Allerdings wird er anders diagnostiziert. Bei Kindern folgen noch verschieden Maltests, diese geben Auskunft über Motorik, Raumwahrnehmung, Selbst- und Fremdwahrnehmung. Danach wird mit dem Klienten oder den Eltern ein ausführliches Anamnesegespräch durchgeführt. Anhand der Testverfahren und der Anamnese wird entschieden, ob die Therapie für den jeweiligen Patienten sinnvoll ist. Die Hörtherapie wird bei Kindern immer von einem Elternteil begleitet, jedoch hören Kinder und Eltern von unterschiedlichen Räumen aus, während die Kinder von einer/em Therapeuten begleitet werden.

Systemische Hörtherapie FeinabstimmungZu Beginn der Therapie werden über ein speziell entwickeltes Gerät, das DEE (Digital Electrical Ear), ausgewählte Stücke von Mozart und gregorianische Gesänge abgespielt. Dazu werden besondere Kopfhörer benutzt, die sowohl über die Luftschallleitung als auch über die Knochenleitung den Hörnerv und schließlich das Gehirn erreichen.

Feinabstimmung des Hörens mit einem DEE

  • Ein Klangwandler filtert zunächst alle Frequenzen oberhalb von 1000 Hz heraus (Tiefenbetonung).
  • Ab einem bestimmten Lautstärkepunkt, der individuell eingestellt wird, werden danach alle Frequenzen unterhalb von 1000 Hz rausgefiltert (Höhenbetonung).
  • So kommt es zu einem „Wippen“ der Musik, das über die An- und Entspannung der Mittelohrmuskulatur die Adaptionsfähigkeit (Feinabstimmung des Hörens) trainiert.

Schnell reagieren viele Klienten mit einer gesteigerten Aufmerksamkeit, die besonders durch die Höhenbetonung der Musik gefördert wird. Die tiefenbetonte Musik stimuliert den Körpertonus sowie die Körperwahrnehmung und verbessert gerade bei Kindern oder bei Erwachsenen mit neurologischen Problematiken die Motorik.

Systemische Hörtherapie auch für KinderNach einigen Tagen wird dann nach und nach eine Höhenbetonung vorgenommen. Hierbei werden der Musik immer mehr tiefere Frequenzen entnommen, bis hin zu 8000 Hz. Dieses trainiert in erster Linie die zentral-auditive Wahrnehmung. Weitere Reaktionen sind häufig eine bessere Selbst- und Fremdwahrnehmung und eine Steigerung der kommunikativen Fähigkeiten. Eine neurologische und psychische Nachreifung wird ermöglicht. Die Frequenzen um 8000 Hz rufen häufig eine Erinnerung an sehr frühe Höreindrücke (pränatal / Kleinkind) hervor. Beziehungs- und Bindungsfähigkeit zwischen Eltern und Kindern werden verbessert. Das Hören einer gefilterten Mutterstimmaufnahme kann diesen Prozess vertiefen.

Stimmtraining während der Hörtherapie

Zur gleichen Zeit oder daran anschließend findet ein aktives Training mit der eigenen Stimme statt. Dieses Stimmtraining fördert das phonologische Bewusstsein (Lautdifferenzierung, z.B. m&n, b&d) und auch den Klang der eigenen Stimme. Kinder und Erwachsene sprechen, lesen oder singen in ein Mikrofon und hören sich selbst in einer für sie optimalen Klangweise. Bei Störungen der Sprachentwicklung, der Stimme, des Lesens oder des Schreibens, hat diese aktive Arbeit eine besondere Bedeutung auf die Entwicklung. Zum Ende der Therapie wird die Musik heruntergefiltert bis sie den vollen Klang wieder erreicht hat.

Der Therapieablauf wird intensiv durch geschultes Fachpersonal begleitet, Kinder können während des Hörens spielen, malen, basteln oder sich ausruhen. Erwachsene haben die Möglichkeit sich kreativ zu betätigen (z.B. malen) oder die Zeit zur Entspannung zu nutzen. In regelmäßigen Abständen finden Kontrollhörtests und Gespräche statt.

Bei weiterem Interesse und Fragen senden wir Ihnen gerne Informationen zu. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0511 - 700 31 309 an.

Weitere Informationen zur systemischen Hörtherapie für Kinder nach Auris Integralis erhalten Sie unter: www.hoertherapie-hannover.de

Gerne bieten wir Ihnen auch
Haus- und Heimbesuche an.

Termine nach Vereinbarung.
Wir freuen uns auf Sie!